Dienstag, 22. Mai 2018 - 19:27 Uhr
Aktuelles

Aktuelles

Abschlussfeier der Schillerschule

Donnerstag, 14. Juli 2016, 16:43 Uhr

Das Motto „Summerfeeling“ passte nicht nur wettermäßig zur abwechslungsreich gestalteten Abschlussfeier der Schillerschule, die damit ihre Neunt- Zehntklässler verabschiedete, sondern auch zur Stranddekoration und dem Programm.
Knapp 360 Gäste füllten die Festhalle mit Leben und feierten die Abschlussklassen des Jahrgangs 2015/16..
Geschickt hatten die Schüler muntere Musikstücke eingeflochten zwischen den verschiedenen Reden, unter anderem „Bacardi - Feeling“ zur Geltung kamen. Konrektorin Aleksandra Kocbek eröffnete die Abschlussfeier in ihrer Begrüßungsrede. Ortschaftsrat Jürgen Kurz gratulierte in seinen Grußworten den erfolgreichen Abschlussklassen und lobte die Arbeit der Schillerschule. Elternbeiratsvorsitzender Bernd Bruderek verabschiedete langjährige Elternbeiräte. Fördervereinsvorstand Norbert Schick überreichte den obligatorischen jährlich verliehenen Sozialpreis des Fördervereins an Svenja Gonser und Hanna Schwientek. Das überdurchschnittliche Engagement der beiden Schülerinnen innerhalb und außerhalb des schulischen Lebens war für die Jury ausschlaggebend, dieses in dieser Form zu würdigen.
Der musikalische Rahmen reichte vom Klavierstück mit Siria Quattrocchi 9b, einem Klavierstück mit Gesang mit Siria Quattroccchi und Siria Laurato 10b, über einen Cup-Song und zwei Chorstücken und endete in einer fröhlichen Tanzdarbietung, bei der zum Schluss auch die Lehrer auf die Bühne geholt wurden.
Die Abschlussklassenlehrer Karl - Herwarth Kieser, Kathrin Keller und Anke Haigis organisierten diese Mammut Veranstaltung. Karl - Herwarth Kieser übernahm die Rolle des Lehrersprechers und übertrug die Gedanken von Paolo Coelho, im direkten Vergleich der Schüler mit den Pfeilen eines Bogens, der am Ende doch sein Ziel erreicht, egal welche Form, Gewicht oder Flugeigenschaft dieser vorweist, solang man loslassen kann und auch entspannt und gelassen das Ziel im Auge behält.
Rektor Georgios Mpouras nahm in seiner Rede das Affenexperiment als Anlass und erklärte wie Menschen zum Mitläufer werden können. Er betonte die Wichtigkeit kritische Geister aus der Schillerschule zu entlassen, die anders sind als andere, etwas Besonderes zu sein und etwas Größeres zu schaffen.
Durch die Veranstaltung führten auf einem sehr hohen Entertainer-Niveau die zwei Absolventinnen Angela Ingrassano und Lisa Seitter.
Für die Bewirtung der Veranstaltung waren die Schülerinnen und Schüler der achten Klasse unter der Leitung von Juliane May zuständig.
Im Anschluss überreichten die Klassenlehrer und der Schulleiter die Belobigungen und Preise der Schülerinnen und Schüler.
Belobigungen mit HS-Abschluss erhielten Janie Grundstein, Hanna Schwientek, Dimitrios Zafiris, Receb Dabak, Gianluca Corigliano, Christian Naumann und Muhammed Ceylan.
Belobigungen mit WRS-Abschluss erhielten Esra Atak, Darius Hodapp, Svenja Gonser, Angela Ingrassano und Siria Laurato
Preise in der Werkrealschule erhielten Jasmin Eisele mit einer 1,4 als beste Absolventin des Jahrgangs. Weitere Priese erhielten Pascal Siegmund, Celina Galgenmaier und Michael Haug.

 

 

Schwarzwälder-Bote

 

Zollernalbkurier ZAK


Zurück zur Übersicht