Samstag, 24. September 2022 - 18:49 Uhr
Schulsozialarbeit

Schulsozialarbeit

Schulsozialarbeit ist eine Form der Jugendhilfe mit präventivem Charakter. Die pädagogische Arbeit soll die persönliche Entwicklung und Erziehung der Kinder im Lebensfeld „Schule“ fördern und unterstützen.

Die verschiedenen Angebote können von Schülern, Eltern Lehrern, und allen am Schulleben beteiligten wahrgenommen werden.
Der Schulsozialpädagoge ist ein unabhängiger Ansprechpartner und die Kontaktaufnahme ist freiwillig. Verschwiegenheit ist selbstverständlich garantiert.

Der Träger der Schulsozialarbeit ist die Stadtverwaltung Albstadt.

Unsere Schulsozialarbeit ist seit dem 01.12.2021 wieder besetzt. In enger Zusammenarbeit mit dem Kinder- und Jugendbüro Albstadt und der Stadtverwaltung Albstadt ist es uns gelungen die Stelle von Frau Katharina König neu zu besetzen. Frau Anna Weidelener ist ab sofort für die Schillerschule aktiv und kümmert sich um die Belange der Schülerinnen und Schüler. Sie steht auch selbstverständlich den Eltern zur Verfügung.

 

Kontaktaufnahme:

Werkrealschule Schillerschule

Frau Weidelener

Zimmer 03

Telefon 07432 / 22 03 228

E-Mail  anna.weidelenerkI7DxV2YxZgHkLbY3rSgTcWsYx4Ralbstadt.de

 Anna_Weidelener.jpg

 

Beratung und Information

- für Schülerinnen und Schüler

Schulsozialarbeit ist für dich da.
Du hast einen Ansprechpartner bei:
- Fragen und Problemen im Schulalltag.
- Problemen mit Freunden, in der Familie, mit dir selbst.
- Schulschwierigkeiten
- Berufsorientierung und Bewerbung
- Gruppenangeboten
- Freizeitgestaltung
und wenn es darum geht, eigene Ideen in die Tat umzusetzen.

 

- für Eltern

Schulsozialarbeit ist für Sie da.
Sie haben einen unabhängigen Ansprechpartner bei:

- Erziehungs- und Lebensfragen
- Schulproblemen Ihres Kindes.
- familiären und persönlich schwierigen Lebenssituationen.
- Konflikten im Lebensfeld "Schule"
- Elternabenden

 

- für Lehrerinnen und Lehrer

Schulsozialarbeit ist für Sie da.
Sie haben einen Ansprechpartner bei:

- sozialpädagogischen Fragestellungen
- Unterrichts- und Klassenprojekten
- Problem- und Konfliktsituationen mit einzelnen Schülern, Gruppen oder der Klasse
- Unterrichtshospitationen mit Reflexion
- Information und Vermittlung von Kontakten zu anderen Einrichtungen der Jugendarbeit und Jugendhilfe.